Sie sind nicht angemeldet.

Sebbl

Casemodder

Beiträge: 1 127

Wohnort: Mainz

Beruf: Student

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 1. Februar 2011, 17:57

kondensatoren platzen nicht so schnell wegen hitze....
das problem wird eher sein, dass andere bauteile sehr leicht verrutschen können (weil eben alles heiß wird)

FreeYourMindS

Casemodder

Beiträge: 377

Wohnort: Berlin

Beruf: Verkäufer

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 2. Februar 2011, 20:07

Das Problem ist nur, das auslöten ist wirklich, wirklich fummelig. Ich habs schonmal an nem kaputten Mainboard gemacht, ich habs nur mit dem Lötkolben nicht geschafft, man kriegt schliesslich kaum alle Pins gleichzeitig heiss, ums endgültig rauszuziehen.


Kein Wunder man muss ja auch das Lötzinn entfernen und nicht nur verflüssigen dann geht's ganz einfach. Sonst wird es auch extrem schwer da wieder etwas ein zulöten. Für so was gibt es Entlötlitze, eine Entlötpumpe oder Entlötstationen. :loeten

Lunarman

Casemodder

Beiträge: 1 397

Wohnort: Dortmund

Beruf: Schüler

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 2. Februar 2011, 20:32

Ja, entlötlitze hab ich genommen ;) Aber ich weiss nicht worans liegt, an der Entlötlitze, am schwachbrüstigen Lötkolben oder einfach an mir - ich krieg entlöten meist nicht gut hin. Also meistens verbleiben noch so kleine Reste Lötzinn auf dem Pad / um den Pin, die ich mit der Litze dann einfach nicht wegkriege, und demenstprechend muss ich dann solange auf der Platine wild hin und her braten bis ich irgendwie das Teil rauskriege. Meist ist hinterher beides kaputt :zaunugly

Dawal

PlexMod Neuling

Beiträge: 2

Beruf: System-Admin

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 17. Februar 2011, 20:14

@Lunarman

Da hilft eine sogennate Entlötsaugpumpe, habe ich ca. 2 Monate dauerhaft während meiner Ausbildung benötigt. Und ich muss sagen im Gegensatz zu Lötlitze eine TOP Hilfe beim entlöten.